Cradle to Cradle

Cradle to Cradle“ oder auf Deutsch „von der Wiege zur Wiege“ ist ein von der Natur inspiriertes Konzept, bei dem es keine Probleme mit „Abfall“ gibt, da „Abfall“ immer auch „Nahrung“ für den nächsten Teilnehmer eines Kreislaufes bedeutet. Dabei wird zwischen dem biologischen und dem technischen Kreislauf unterschieden. Biologisch kreislauffähige Textilien (oder Produkte allgemein) sind 100% biologisch abbaubar. Bei technischen Kreisläufen können die Produkte in wenigen Handgriffen in ihre Einzelteile zerlegt werden, die wiederum als Ausgangsstoffe für neue Produkte dienen. Das Cradle to Cradle-Design Konzept wurde gemeinsam von dem Chemiker und Verfahrenstechniker Prof. Michael Braungart und dem Architekten William McDonough begründet.

Die Johann Müller AG färbt seit 1995 Garne und Tricotstoffe für Produkte, die nach dem Cradle to Cradle Prinzip aufgebaut sind. Seit 2015 bietet die Johann Müller AG auch biologisch abbaubare Nähgarne an, die nach Cradle-to-Cradle GOLD zertifiziert sind. Nebenstehend finden Sie das Zertifikat für die NATURA-Nähgarne. 

Weitere Infos zu Cradle to Cradle.

cradle to cradle r logodownloadknopf